Bezirksliga 4. Spieltag in Aalen

Am gestrigen Sonntag fand der vierte Spieltag der zweiten Mannschaft des PCK in Aalen statt. Bei perfektem Boulewetter und hervorragender Verpflegung trat das Team zu zwei spannenden Partien an: zunächst gegen Neuenstein und anschließend gegen Bönnigheim.

Spiel Situation gegen Neuenstein

Trotz eines erneut verletzungsbedingt geschwächten Kaders zeigte das Team bemerkenswerte individuelle Leistungen. Mehrere Einzelpartien wurden denkbar knapp mit 12:13 verloren, diese knappen Ergebnisse zeigen, dass wir auf Augenhöhe mit unseren Gegnern spielen, aber das Quäntchen Glück auf unserer Seite fehlte.

Die neuen Formationen in den Tripletten zeigten zwar Potenzial und verbessertes Zusammenspiel, doch letztlich reichte es nicht, um den Sieg zu erringen. Der Spieltag bot die perfekte Gelegenheit, den gesamten angereisten Kader von neun Spielern einzusetzen, um wertvolle Wettkampferfahrung zu sammeln. Dies unterstreicht den kontinuierlichen Fortschritt des Teams, sich langfristig in der Liga zu etablieren.

Besonders hervorzuheben sind die gute Stimmung und der starke Zusammenhalt innerhalb des Teams. Dieser positive Geist wurde durch einen gemeinsamen Abschluss im Vereinslokal weiter gestärkt.

Die bisherigen Ergebnisse haben leider nicht unseren Erwartungen entsprochen, aber in jeder Niederlage steckt eine Chance, zu wachsen und stärker zurückzukommen. Wir werden diese Erfahrungen nutzen, um weiter an unseren Schwächen zu arbeiten und uns für die kommenden Spiele zu verbessern. Jeder einzelne Spieler hat gekämpft und sein Bestes gegeben, und darauf können wir stolz sein.

Erfolg kommt nicht über Nacht, sondern durch Beharrlichkeit und den Glauben an uns selbst und an unsere Mitspieler.

Landesliga: Dritter Ligaspieltag in Neuenstein

Kugelhupf triumphiert mit Siegen über Welzheim 3 und Heilbronn 1.

In einem heiß umkämpften Ligaspiel zeigten die Kugelhupf-Spieler aus Ellwangen ihre Stärke und sicherten sich zwei wichtige Siege gegen ihre Gegner.

Bereits im ersten Spiel des Tages standen sie Welzheim 3 gegenüber, die jedoch nicht in der Lage waren, den Kugelhupf-Spielern das Wasser zu reichen. Am Ende setzte sich Kugelhupf souverän mit einem 4:1-Sieg durch, was sie gleich zu Beginn des Tages auf die Erfolgsspur brachte.

Auch der zweite Gegner, Tabellenführer Heilbronn,  konnte das starke Aufspiel der Kugelhupf-Mannschaft nicht stoppen. Mit zwei gewonnene Tripletten musste nur noch ein Doublettsieg eingefahren werden. Das Doublette Team Zeller/Nordheim zeigten ihre Dominanz und gewannen ihr Spiel 13:5.


Mit einer beeindruckenden Leistung und dem unbedingten Willen zum Sieg haben die Kugelhupf-Spieler bewiesen, dass sie zu den starken Top-Teams in der Liga gehören.

Die Atmosphäre während der Spiele war geprägt von Spannung und Energie, da die Spieler und Ersatzspieler gleichermaßen mitfieberten und jede gelungene Aktion bejubelten. Der Teamgeist und die Zusammenarbeit innerhalb der Kugelhupf-Mannschaft waren spürbar und trugen maßgeblich zum Erfolg an diesem Spieltag bei.

Die Spieler zeigten sich nach den Spielen hocherfreut über die gezeigten Leistungen und betonten, dass sie weiter hart arbeiten werden, um ihre Ziele in dieser Saison zu erreichen. Die Siege gegen starke Gegner wie Welzheim 3 und Heilbronn geben der Mannschaft zusätzliche Motivation und Selbstvertrauen für die kommenden Herausforderungen.

Insgesamt war der Spieltag für die Kugelhupf-Spieler ein großer Erfolg. Nun liegt es an der Mannschaft, diesen Schwung mitzunehmen und auch in den nächsten Spielen alles zu geben, um ihre Siegesserie fortzusetzen und ihre Ziele zu erreichen.

Bezirksliga 3. Spieltag in Schorndorf

In den beiden Begegnungen des dritten von fünf Spieltagen musste unser Team trotz einer tapferen Leistung jeweils eine 1:4-Niederlage hinnehmen. Die Mannschaft kämpfte wacker, konnte jedoch das volle Potenzial nicht ausschöpfen.

Triplette gegen Schorndorf 2

Unsere Spieler hatten mit mehreren Herausforderungen zu kämpfen: Die Mannschaft trat stark ersatzgeschwächt an, was unsere Möglichkeiten erheblich einschränkte. Zudem machten sich ändernde Bedingungen es unseren Spielern schwer, in ihr gewohntes Spiel zu finden. Die gegnerischen Mannschaften kannten sich auf dem Terrain ausgezeichnet aus und konnten mit mehr Spielerfahrung glänzen. Unglückliche Spielverläufe verhinderten schließlich bessere Ergebnisse.

Trotz allem gab es vereinzelt Topleistungen, die Hoffnung für die Zukunft machen. Besonders hervorzuheben sind Simone Vogel und Martin Ilg, die sich als vielversprechende Doublette präsentierten. Ihr Einsatz und ihre Fähigkeiten lassen auf bessere Zeiten hoffen.

Für die kommenden Spiele gilt es, das Training weiter gezielt zu vertiefen und spezifische Spielszenarien zu üben. Nur so können wir die nötige Konstanz und das volle Potenzial unseres Teams abrufen.

Stefan Vereinsmeister 2024

Übergabe des Vereinspokals

Die diesjährige Vereinsmeisterschaft war ein voller Erfolg, mit einem erstklassigen Büffet und spannenden Spielen. Das spitzen Wetter zog sich durch den gesamten Tag, während interessante Begegnungen die Zuschauer begeisterten. Die Spiele wurden von allen höchst ehrgeizig und professionell angegangen.

Die Vorrunden wurden im Schweizer System ausgetragen, wobei sich das ausgeglichene Teilnehmerfeld schnell herauskristallisierte. Auf dem anspruchsvollen Platz zeigten sich die Stärken und Schwächen der Spieler, wobei nur ein Spiel mit einer “Fanny” (13:0) endete.

Das erste Halbfinale zwischen Claudio und Gerd war ausgeglichen, jedoch sicherte sich Gerd, unser Gastspieler aus Nördlingen, letztendlich den Sieg mit 12:9.

Das zweite Halbfinale zwischen Rudi und Stefan endete klar zugunsten von Stefan mit einem 5:0, wodurch der bisherige Vereinsmeister im Halbfinale abgelöst wurde. Im Finale standen somit zwei neue Anwärter auf den Titel.

Im hochspannenden Finale zwischen Stefan und Gerd zeigten beide Spieler ihr Können. Gerd überzeugte mit cleverem Vorgehen, während Stefan Nervenstärke bewies. Bei einem Stand von 12:12 entschied die letzte Kugel für Stefan, der somit den Titel des Vereinsmeisters errang.

Ein besonderer Dank geht an Michael für die Organisation des Turniers, die Vorstandschaft für die Bereitstellung des Schlossplatzes, sowie an alle Mitglieder und Teilnehmer für die reichlichen und köstlichen Speisen und Getränke, die zu einem erstklassigen Spieltag beitrugen.

Vereinsmeisterschaften 2024

Auch dieses Jahr finden wieder unsere legendären Vereinsmeisterschaften statt. Der Gewinner darf den schönen Kugelhupf Wanderpokal, ein Jahr, sein Eigen heißen. Dem Schlusslicht winkt ein Schwarzwurst-Ring.

Es wird wieder kulinarisch und sportlich wertvoll!

Wer wird es denn heuer?

Die Favoriten sind auf alle Fälle am Start und haben ihre Kugeln poliert.

Termin: 9.5.2024 Christi Himmelfahrt auf dem Schloss ob Ellwangen. 10:30 Uhr.

Clubmeister Kugelhupf Pokal

Bezirksliga 2.Spieltag in Backnang

Herausfordernder Tag für die 2. Mannschaft in Backnang

Der zweite Spieltag erwies sich für die 2. Mannschaft des PC Kugelhupf Ellwangen deutlich kräftezehrender als erwartet. Der Tag wurde von schmerzenden Füßen, Kopfschmerzen und vor allem Müdigkeit begleitet. Das Wetter spielte ebenfalls nicht ganz mit, denn obwohl die Sonne hin und wieder durchkam, verbrachten wir den gesamten Tag im Schatten, was die Bedingungen zusätzlich erschwerte.

Die erste Begegnung stellte von Anfang an eine große Herausforderung dar, besonders als das gegnerische Team mit der Verstärkung von 3 Franzosen auf den Platz trat. Das Terrain erwies sich als äußerst anspruchsvoll, was sowohl unsere Spieler als auch die Gegner ins Schwitzen brachte. Obwohl wir gut mithalten konnten, mussten wir nach 2,5 Stunden Spielzeit beide Tripletten knapp verloren geben. Immerhin gelang es uns, in den Doubletten 2 Siege zu erkämpfen, doch leider reichte es nicht aus, um die Begegnung zu gewinnen.

In der zweiten Begegnung gelang es uns zunächst, beide Tripletten für uns zu entscheiden. Doch in den darauf folgenden Doubletten erwiesen sich unsere eigene Müdigkeit und die taktische Finesse des Gegners als Hindernisse, denen wir nicht standhalten konnten.

Am Ende des Tages haben wir leider beide Begegnungen verloren. Dennoch war es ein wichtiger Tag für das Team, da jeder von uns wertvolle Erfahrungen sammeln konnten, die uns in zukünftigen Spielen zugutekommen werden. Der Spieltag fand schließlich seinen Abschluss mit einer Nachbesprechung im Vereinslokal. Wir möchten uns bei Backnang für das Ausrichten des Spieltags und die hervorragende Verpflegung bedanken.

Landesligaspieltag in AA/ Unterkochen

Bei herrlichem Boulewetter und super Organisation unseres Nachbarvereins, konnte die erste Mannschaft am zweiten Ligaspieltag gleich drei Siege mit nach Hause nehmen.

Das erste Spiel gegen den PCA war eine Herausforderung, da der Gegner den Platz- Vorteil hatte, jedoch gewann der Kugelhupf zwei Tripletten und zwei Doubletten. Hier zeigt sich, dass beim PCK die Platzverhältnisse, durch die gute Technik unserer Leger, eine Nebenrolle spielen.

Das zweite Spiel gegen den BC Öhringen 1, wurde ebenfalls mit 4:1 Spielen gewonnen. Jedoch gab es nach der Pause bei der  Triplette: Grosser, Ruf, Zeller grosse Schwierigkeiten im Legen und Schiessen und diese verloren das Spiel mit 3:13. Eine Analyse zeigte, dass sich nach der längeren Mittagspause nicht genug auf dem neuen Platz eingespielt wurde. Auch hätte sicherlich die Einwechslung des Ersatzspielers eine Änderung gebracht.

Die dritte Begegnung gegen Heubach 2 wurde ebenfalls mit 3:2 Spielen gewonnen. Unsere Tripletten waren mit 13:5 und 11:13 stärker und die zwei Doubletten wurden souverän mit 13:0, 13:2 gewonnen. Die dritte Doublette Schmid, Nordheim verlor das Spiel mit 7:13.

Von links: Ruf, Grosser, Nordheim, Schmid, Zeller, Anders. Es fehlt W. Kirsch.

Freundschaftsspiel gegen den PC Aalen

Zur Ligavorbereitung spielte am Mittwoch Abend die erste Kugelhupf Mannschaft gegen das Oberliga Team vom Petanque Club Aalen. Trotz des Klassenunterschieds konnten die Kugelhüpfer zwei Doubletten Siege erreichen. Es wäre sogar ein Triplette Sieg möglich gewesen. Jedoch verloren das Team Zeller, Dornseif, Schmidt die Nerven und konnten Ihren Vorsprung von 12:5 Punkten nicht nach Hause bringen.

Gerd Anders, ein Neuzugang aus Nördlingen, fügte sich gut in die Mannschaft ein und brachte mit seinen Lege Fähigkeiten den Gegner zur Verzweiflung.

Triplette 1 (Zeller, Dornseif, Schmidt): 12:13

Triplette 2 (Ruf, Nordheim, Anders): 3:13

Doublette 1: (Schmidt, Dornseif): 2:13

Doublette 2: (Anders, Ruf): 13:3

Doublette Mixed: (Zeller, Everts): 13:11

Die Verpflegung, mit Französischen Käsesorten, Wurstwaren, Gemüsesticks und leckere Backwaren erreichte fast die Qualität der PCK Clubmeisterschaften. Danke an Klaus, Walter und Jannis.

Happy Freundschaftsspiel

Für ein weiteren Gaumenschmaus überreichte der PCK eine schöne Kiste feinstes Pils und Export Rotochsenbier.

Kugelhupf Follow by Email
Kugelhupf Facebook
Kugelhupf Facebook
Kugelhupf Twitter
Kugelhupf Instagram