Kugelhupf Duo gewinnt den Ostalbtraum

Schon bei der Anmeldung gab es die erste Hürde zu nehmen. Aufgrund Corona Maßnahmen waren nur 32 Mannschaften zugelassen und die Meldung startete am 07.09.2020 um 0:00 Uhr.

So das war dann mal geschafft!

Um am Turnier gute Kondition zu haben, hatten sich Lennart Ilg und Georg Zeller auf die gleiche Weise vorbereitet. Lennart fuhr die Woche vor dem Turnier mit dem Rad nach Dresden und Georg machte Berg- und Tal Radtouren im Allgäu. Nebenher noch lockere Pétanque Spiele rundeten die Vorbereitungen ab.

Am Tag des Turniers machten beide eine Radtour nach Heubach und kamen dann auch schon mit einem fiten Kreislauf in der Stellung an.

Gespielt wurde im vierer Poule A/B und anschließen die Finale. Im Kugelhupf Poule gab es die nächste Hürde. Die Plätze 9 und 10 waren keine Bouleplätze, sondern Äcker wie man sie auf der schwäbischen Alb kennt. Dazu zwei Top-Mannschaften, die eine aus Würzburg und die andere aus Schorndorf.

Zeller war als Leger gefordert, der Aufschlagpunkt, auf dem die Kugel als Erstes den Boden berührt war kaum größer als ein Bierdeckel und  konnte nur durch Hochportée erreicht werden. Ilg konnte auf dem Gelände nur durch gezielte  Eisenschüsse die Gegnerischen Kugeln entfernen. Ein Schuss davor katapultierte die Kugel sofort über das Ziel hinaus.
Nachdem die Mannschaft aus Schorndorf mit 13/10 geschlagen wurde, musste das Kugelhupf-Doublette eine herbe Niederlage gegen die Favoriten aus Würzburg hinnehmen. Nach einem zähem Spielverlauf gewannen die  Würzburger mit 13:5 Punkten.
Das anschließende Barrage-Spiel, erneut gegen Schorndorf, konnten sich die Kugelhüpfer erneut mit 13:6 ebenfalls für sich entscheiden und waren dann schließlich im A-Turnier gelandet.

Das 1/8 Finale gegen Heubach wurde mit 13:6, 1/4-Finale gegen Stuttgart mit 13:10, 1/2-Finale gegen Welzheim gewonnen. Wobei die Kugelhüpfer sich im 1/4 Finale durch einen geziehlten Sauschuss durch Lennart gegen Stuttgart gerade noch aus der Affäre ziehen konnten.
Hier kurz angerissen. Spielstand  7:10, Suttgart legt eine gute Kugel 50 cm hinter die Sau, Ilg verschießt zwei Kugeln Zeller verlegt ebenfalls zwei Kugeln. Gegner hat noch 5 auf der Hand und Kugelhupf nur noch 2 Kugeln. Nach kurzer Absprache war klar, nur durch ein Sauschuss konnte man sich im Turnier halten. Ilg geht in den Kreis, schießt und trifft perfekt das Cochonnet das mit einer Höllengeschwindigkeit sich in die Zuschauerränge verabschiedet. Null Aufnahme! Der Gegner war so perplex und die Kugelhüpfer spielten die darauffolgenden Aufnahmen so überirdisch das auch dieses Spiel gewonnen wurde.

Wie wenn es so vorherbestimmt war, traten die Kugelhüpfer erneute die Würzburger an. Durch gute strategische Spielzüge und technisch hohes Niveau mussten sich diesmal das Team Würzburg mit dem zweiten Platz genügen. Kugelhupf gewann auch dieses Spiel mit 13:6.

Zufrieden und mit Siegerlaune fuhren die zwei mit dem Zug um 21:12 nach Ellwangen zurück und feierten ihren Sieg in der Kanne.

 

 

Erfolg beim Nachbarclub

Zeller holt sich den Clubmeistertitel im Triplette Formée in Aalen

Die Triplette Clubmeister 2020. V. links: Michael Kuppke, Georg Zeller, Klaus Diebold

Zusammen, mit den TOP-Spielern, Klaus Diebhold und Michael Kuppke, holte sich Zeller den Clubmeistertitel im Triplette Formée. Ungeschlagen in 4 Spielen besiegten sie auch das Favoriten-Team Schowpe/Freudental/Peuker.

Clubübungstag zur Feststellung des Leistungsspektrums im Verein

Objekt der Begierde – Vereins-Pokal:
Sockel: Holz aus der Mittelalterlichen Burg (Heutiges Schloss)
Mittelteil: Gugelhupfform aus Kupfer
Spitze: Alte Boule Holzkugel, aus den Zeiten als es noch kein Pétanque gab,
die Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg in der momentanen Fassung verbietet uns eine offizielle Vereinsmeisterschaft durchzuführen.
Deshalb werden wir die geplante Vereinsmeisterschaft wie folgt anders definieren:
Clubübungstag zur Feststellung des Leistungsspektrums im Verein
 
Termin: Fronleichnam Donnerstag 11.06.2020
 
 
Einladung_Vereinsmeisterschaft_2020_Rahmen

Corona Shooting – Ilg raus im Cadrage

Lennart Ilg schoss in der Cadrage 39 Punkte und konnte sich nicht für das Finale qualifizieren.

Ihm war klar, dass es nun drauf ankommt, und die Videos im Netz zeigten eine Konkurrenz die schon Tage vorher hellwach war und die Messlatte ganz oben ansetzte – 88 Gert Peers, 87 Garhany, 52 Zimmer, Klein 81, Anania 57…. Die Top-Ergebnismeldungen der Deutschlands Super-Spieler prasselten nur noch so herein….

…” Ich schieße in der Mittagspause “, sagte Lennart.

Meine Bedenken, dass er zum Boule Wettbewerb den Kopf nicht freihat, hatte sich bestätigt. Lennart war unkonzentriert und ihm gingen die Punkte der Konkurrenz im Kopf rum. Das Ergebnis waren ungenaue Schüsse und zu viele Löcher.

Nach dem letzten Schuss war ihm klar, dass dieses Schießergebnis nicht reichen kann. Etwas traurig aber mit hocherhobenen Haupt verließ Lennart das Terrain und eilte ins Geschäft zurück um seine angefangenen Arbeiten zu vollenden. Das Fahrrad Geschäft, sagte er, hat derzeit trotz Corona Krise Hochkonjunktur und sein Chef sieht es nicht gern, wenn er zu spät vom Mittag kommt.

Fazit: Es war ein schöner Wettbewerb. Der Kugelhupf hat gezeigt, dass ein guter Nachwuchs heranwächst und Lennart hat dazugelernt und wird sich daraus auch seine Lehren ziehen.

Advent im Bouledom

Adventliche Stimmung im Bouledom

Glühwein und Spekalatius,

Im Bouledom zu Ellwangen steht seit heute ein Christbaum. Neben Carreau und “verflixt daneben” kommt trotzdem eine weihnachtliche Stimmung auf. Köstlichste Versorgung durch Glühwein und Spekalatius ist garantiert.

Winterturnier Serie

Wir wollen mehr! Das bekommt Ihr! Unsere Kugelhupf Winterserie geht an den Start.

Da das Einladungsturnier erfolgreich war und die die Fragen, ob wir noch mehr Winterturniere ausrichten sich häuften, hat unser Vorstand entschieden eine Winterturnier Serie zu starten.


Spielort: Schafstall Schloss ob Ellwangen
Einschreibeschluss: 10:00 Uhr
Spielmodus: 4 Runden SM
Mehr Infos im Flyer oder hier:

Einladung-Hallenturniere

3. Ellwanger Kugelhupf Turnier

Unser Pokal



Datum: Sonntag, 30. Juni 2019
Spielort: Schießwasen Ellwangen
Modus: Doublette Formée / Schweizer System
Einschreibung: 9:30 Uhr
Startgeld: 10,00 € / Team
Ausschüttung: 100% Cash
+ 500 € Preisgelder Sponsoren

Ausschreibung-Turnier_19

Und so findet Ihr den Weg zu uns….Google sagt es Euch.

Ergebnisse 3. Kugelhupf Turnier

    null
  1. 006 Oliver Holzinger,Micheael Gerstmeyer,RPC Dornstadt,4, 4:0 , 52:29
  2. 001 Markus Schwop,Antje Freudenthal,PC Aalen,3, 3:1 , 51:19
  3. 018 Rudi Salenbauch,Redoane Ghazi,PC Kugelhupf Ellw. / Algerien,3, 3:1 , 47:24
  4. 014 Josef Bosch,Frank Wagner,Waiblingen / BC Stuttgart,3, 3:1 , 48:30
  5. 017 Frank Ellerbrock,Minh Le,PC Dornstadt,3, 3:1 , 48:34
  6. 020 Nourdeddine Abouyoub,Gerd Windmüller,BC Heubach,3, 3:1 , 43:29
  7. 009 Niko Ruban,Máté Varga,Waldhaus Backnang,3, 3:1 , 39:28
  8. 008 Etienne Feiertag,Hadgu Abraha Gezai,Boule Club Straßburg / Pétanque Club Ellwangen,3, 3:1 , 51:44
  9. 015 Ildiko Szabo,Peter Jäckel,Boule Freunde Waiblingen,2, 2:2 , 40:27
  10. 004 Gregor Strempel,Marcel Peqie,Petanque Club Kugelhupf / Burda Sport Club Offenburg,2, 2:2 , 43:37
  11. 005 Günter Littau,Wolfgang Mack,L7P Schorndorf,2, 2:2 , 36:33
  12. 012 Christine Mack,Toni Faber,PC Dornstadt,2, 2:2 , 38:38
  13. 016 Ato Medhne,Jufith Forell,Frei / PC Aalen,2, 2:2 , 36:37
  14. 021 Uwe Nutz,Michael Ruf,Waldheim Backnang / PC Ellwangen,2, 2:2 , 30:33
  15. 007 Vaso Bukorovice,Marija Bukorovic,PC Aalen,2, 2:2 , 41:45
  16. 019 Thomas Sander,Günter Grosser,BC Öttingen / PC Dornstadt,1, 1:3 , 29:39
  17. 013 Ulrike Brender-Nothnick,Bernd Nothnick,TSG Schnaitheim,1, 1:3 , 32:45
  18. 011 Hans-Georg Engler,Peter Otrembka,BC Öhringen / BS Öhringen,1, 1:3 , 33:47
  19. 022 Lennart Ilg,Georg Zeller,PC Ellwangen,1, 1:3 , 27:43
  20. 010 Joachim Hirsch,Armin Forel,PC Aalen,1, 1:3 , 23:51
  21. 002 Antun Lovirnovic,Karl-Heinz Freudenthal,Wilde Wutz Wörrstadt,0, 0:4 , 17:52
  22. 003 Otto Heim,Michael Baumann,Hochraffenbouler Crailsheim,0, 0:4 , 12:52

Sponsoren

Kugelhupf startet in neue Saison 2019

Der Pétanque Club Kugelhupf Ellwangen e. V. ist erfolgreich und aktiv unterwegs. Bereits im letzten Jahr meldete der Club sich erstmals für den Ligabetrieb an und stellte eine Mannschaft. Das Team, mit dem Mannschaftsführer Georg Zeller, spielte die Saison erfolgreich mit sieben Siegen von neun Spielen und erreichte am Ende den zweiten Platz in der Beziksliga und stieg damit in die Landesliga auf. Für diese Leistung erhielten die Ligaspieler die Ehrenplakette der Stadt Ellwangen für hervorragende sportliche Leistung in Bronze. Die Kugelhüpfler haben mittlerweile 44 Mitglieder von denen zwölf eine Lizenz besitzen, die beispielsweise notwendig ist, um in der Ligamannschaft mitzuspielen. Der Marktplatz, an dem sehr häufig auf der Pétanquebahn gespielt wird, ist auch in diesem Jahr ein häufig genutzter Treffpunkt für die Pétanquespieler. Auf der Anlage wird Mittwochabends gespielt sowie auch am Samstagvormittag. Weitere Treffpunkte sind der Schießwasen (Parkplatz zwischen Wertstoffhof und Ellwanger Wellenbad) am Montagabend und im Klausengarten am Schloss, auf dem oft am Wochenende gespielt wird. Am Schießwasen wird am Samstag, den 29.06.2019, ein Ligaspieltag der Beziksliga, der Landesliga und der Oberliga ausgetragen. Am darauffolgenden Tag, am Sonntag, den 30.06.2019, findet das dritte Ellwanger Kugelhupf-Turnier statt, an dem wieder gute Spieler erwartet werden, die für größtmögliche Spannung sorgen werden. Die diesjährige Ligasaison der Ligaabteilung absolvierte bereits den ersten Spieltag in Heubach am 07.04.2019. Dieser verlief durchwachsen mit einer Bilanz von einem Sieg aus drei Spielen. Da viele Pétanquespieler im Winter pausierten, war die Mannschaft noch nicht eingespielt. Weitere Ligaspieltage sind der 12.05.2019 in Aalen, der 26.05.2019 in Welzheim sowie der bereits erwähnte Ligaspieltag in Ellwangen am 29.06.2019. Wenn Interesse am Pétanquespielen besteht, kann jedermann gerne zu den bekannten Spielzeiten und Treffpunkten dazustoßen und mitspielen. Der Verein zeichnet sich durch seine offene und integrative Art aus.