Landesmeisterschaft und Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft

Landesmeisterschaft

Georg Zeller, Stefan Nordheim und Lennart Ilg fuhren am 12.08.2022 nach Bergalingen zur Landesmeisterschaft Tete a Tete (13.08.2022) und der Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft Tete a Tete (14.08.2022). Bei der Landesmeisterschaft erreichten Georg und Lennart das A-Turnier.

Georg erreichte das Viertelfinale und verlor gegen den späteren Landesmeister Tobias Müller.
Lennart musste bereits im Achtelfinale gegen Andre Skiba den Kürzeren ziehen. Erwähnenswert ist, dass beide Gegner der Ellwanger in der Deutschen Nationalmannschaft spielen. Stefan schaffte es bis ins C-Viertelfinale und
musste gegen Fabian von Berg passen.

 

Qualifikation Deutsche Meisterschaft

Am Sonntag wurde Doppelpoule gespielt. Georg hatte viel Spaß beim spielen und musste aber daran denken das er falls er sich qualifiziert in zwei Wochen zur DM nach Fürth fahren muss. Die abermalige Trennung zu seiner geliebten Freundin konnte er aber nicht hinnehmen. Deswegen beschloss er, die Barrage im ersten Poule abzugeben.
Stefan und
Lennart durften im ersten sowie zweiten Poule jeweils in die Barrage. Stefan konnte im letzten Spiel souverän siegen. Lennart zeigte Nervenstärke und schaffte es in der letzten Partie nach mehreren Matchbällen des Gegners das Spiel zu drehen und gewann nach großem Rückstand mit 13:12. Die Deutsche Meisterschaft findet von 27.08.2022 – 28.08.2022 in Fürth statt.

Glückliche Gesichter fahren zur Deutschen Meisterschaft: v.l. Stefan Nordheim, Lennart Ilg

Fazit

Stefan Nordheim und Lennart Ilg fahren nach Fürth. Die Gastgeber in Bergalingen waren sehr nett und es gab leckeres Bier. Allerdings ließ das Catering teilweise zu wünschen übrig. Insbesondere für alle die Freitagabends anreisten war es bitter das es nichts zum Essen gab. Die Speisen an den Spieltagen hätten auch noch ein wenig aufgepeppt werden können (gekaufter Kartoffelsalat!). Alles in allem ein gelungenes Wochenende.

Aufgrund von Faulheit wurden sämtliche Apostrophe im Artikel nicht beachtet.

 

Bergalingen, wunderschöner Ausblick auf den Schwarzwald

Kugelhupf beim Pokalturnier in Welzheim

Mit 13 Spielern, einer Mischung aus Neulingen und Erfahrenen, traten die Ellwanger beim Pokalturnier in Welzheim an. Gespielt wurde in Sechser-Mannschaften mit Auswechselspieler. Der Turniermodus wurde mit vier Runden Schweizer-System ausgespielt und es wurde in Doubletten angetretten. Die Ellwanger-Mannschaften traten mit dem Ziel an Spaß zu haben und Erfahrungen zu sammeln. So wurden die Mannschaften auch ausgeglichen aufgestellt. Bei der Aufstellung achtete man darauf, dass in einer Mannschaft ein Erfahrener Spieler mit jemand zusammenspielt der noch Erfahrung sammeln wollte. So gab es viele spannende und faire Spiele in einer sehr angenehmen Atmosphäre in Welzheim. Die erste Mannschaft, bestehend aus Michael Ruf, Rüdiger Nickel, Norbert Scharff, Martin Ilg, Henok Yemane und Hadgu hatte am Ende eine Bilanz von einer gewonnenen Begegnung aus vier Runden. Ellwangen II, bestehend aus Georg Zeller, Heike Dietrich, Lennart Ilg, Michael Wehner, Rudolf Salenbach, Nico Krebs und Jan Dornseif, ging mit einer ausgeglichen Bilanz von zwei zu zwei vom Platz. Beide Mannschaften erreichten Plätze im Mittelfeld.

Ligapokal 29.09.2019

Hinten v. Links: Henok, Lennart, Jan
Vorne v. Links: Norbert W. Georg, Norbert S. Stefan, Hadgu

Gute Platzierung im Ligapokal

Nach vier Runden erreichte der Pétanque Club Kugelhupf den 7. Platz.

Rang Mannschaft Siege Spiele Punkte
1. Hohenlohe 1 4 10 58
2. Ludwigsburg b 3 9 29
3. Welzheim 3 3 8 28
4. Backnang 3 8 17
5. Schorndorf 3 7 18
6. Hohenlohe 3 3 6 17
7. Ellwangen 2 8 17
8. Neuenstein 2 7 11
9. Welzheim 2 2 6 13
10. Bönnigheim 2 6 10
11. Waiblingen 2 2 6 2
12. Stuttgart 2 5 -5
13. Öhringen 2 5 -10
14. Aalen 2 5 -42
15. Allstars/Freilos 1 6 -2
16. Ludwigsburg w 1 5 -24
17. Hohenlohe 4 1 4 -16
18. Heubach 1 4 -26
19. Weinstadt 1 3 -31
20. Waiblingen 2 0 2 -64
Kugelhupf Follow by Email
Kugelhupf Facebook
Kugelhupf Facebook
Kugelhupf Twitter
Kugelhupf Instagram