Kugelhupf startet in neue Saison 2019

Der Pétanque Club Kugelhupf Ellwangen e. V. ist erfolgreich und aktiv unterwegs. Bereits im letzten Jahr meldete der Club sich erstmals für den Ligabetrieb an und stellte eine Mannschaft. Das Team, mit dem Mannschaftsführer Georg Zeller, spielte die Saison erfolgreich mit sieben Siegen von neun Spielen und erreichte am Ende den zweiten Platz in der Beziksliga und stieg damit in die Landesliga auf. Für diese Leistung erhielten die Ligaspieler die Ehrenplakette der Stadt Ellwangen für hervorragende sportliche Leistung in Bronze. Die Kugelhüpfler haben mittlerweile 44 Mitglieder von denen zwölf eine Lizenz besitzen, die beispielsweise notwendig ist, um in der Ligamannschaft mitzuspielen. Der Marktplatz, an dem sehr häufig auf der Pétanquebahn gespielt wird, ist auch in diesem Jahr ein häufig genutzter Treffpunkt für die Pétanquespieler. Auf der Anlage wird Mittwochabends gespielt sowie auch am Samstagvormittag. Weitere Treffpunkte sind der Schießwasen (Parkplatz zwischen Wertstoffhof und Ellwanger Wellenbad) am Montagabend und im Klausengarten am Schloss, auf dem oft am Wochenende gespielt wird. Am Schießwasen wird am Samstag, den 29.06.2019, ein Ligaspieltag der Beziksliga, der Landesliga und der Oberliga ausgetragen. Am darauffolgenden Tag, am Sonntag, den 30.06.2019, findet das dritte Ellwanger Kugelhupf-Turnier statt, an dem wieder gute Spieler erwartet werden, die für größtmögliche Spannung sorgen werden. Die diesjährige Ligasaison der Ligaabteilung absolvierte bereits den ersten Spieltag in Heubach am 07.04.2019. Dieser verlief durchwachsen mit einer Bilanz von einem Sieg aus drei Spielen. Da viele Pétanquespieler im Winter pausierten, war die Mannschaft noch nicht eingespielt. Weitere Ligaspieltage sind der 12.05.2019 in Aalen, der 26.05.2019 in Welzheim sowie der bereits erwähnte Ligaspieltag in Ellwangen am 29.06.2019. Wenn Interesse am Pétanquespielen besteht, kann jedermann gerne zu den bekannten Spielzeiten und Treffpunkten dazustoßen und mitspielen. Der Verein zeichnet sich durch seine offene und integrative Art aus.