Bericht Clubübungstag zur Feststellung des Leistungsspektrums im Verein

Da die Coronaeinschränkungen rechtzeitig gelockert wurden, war es dem Pétanque Club Kugelhupf möglich, seine “Clubmeisterschaften” unter einem anderen Titel abzuhalten. Eine erstaunliche Anzahl von 18 Spielern kam bei Anfangs Nieselwetter auf den Schießwasen, um sich Gegenseitig zu messen.
Das opulente Mal war dieses Jahr ein wenig abgeschwächt, jedoch immer noch ein kulinarischer Hochgenuss. (Gänserilette, Foie Gras, Senf/Curkuma-Aufstriche, Olivenaufstrich, Schafskäseaufstrich, Knoblauch/Oliven Tastsiki,  und zu guter Letzt ein Elsäßer Gugelhupf)

Sportlich gab es die ein oder andere Überraschung. Von den angetretenen Favoriten, Zeller, Ruf, Salenbauch, Ilg, konnte sich Lennart Ilg durchsetzten und erlangte mit 4 gewonnen Runden und +39 Punkten den ersten Platz. Michael Ruf schaffte es immerhin auf den 3. Platz mit 3 gewonnen Spielen und +22 Punkten. Die Tagesüberraschung jedoch Hariolf Kirsch (Gonzo), der mit 4 Siege und +12 Punkte den zweiten Platz errang. Die weitere Überraschung Platz 4 Günther Schäffer, der beim Interview meinte: “Ich hatte ja keine guten Gegner”. Wobei er mit einem Sieg von 13:12 Zeller um seine Chancen brachte.

Nach der 3. Runde konnte man noch keinen Sieger ermitteln. In der vierten Runde wurden die Spielparungen  Bernd Schmidt (3/+11) gegen Lennart Ilg (3/+30) und Gonzo (3/+11) gegen Jürgen Robitschko (2/+5) ausgerrechnet.
Die Partie Ilg/Schmidt entschied Lennart mit 13:4 für sich. In Paarung Kirsch/Robitschko konnte sich Kirsch knapp mit 13:12 gegen seinen Gegner durchsetzten. Jedoch reichten seine Punkte nicht, um den begehrten Pokal mit nach Hause zu nehmen.

Ergebnisliste:

  1.  Lennart Ilg
  2. Gonzo Kirsch
  3. Michael Ruf
  4. Günther Schäffer
  5. Bernd Schmidt
  6. Georg Zeller
  7. Jürgen Robitschko
  8. Rudi Salenbauch
  9. Stefanie Haftl
  10. Stefan
  11. Martin Ilg
  12. Michaela Schlosser
  13. Silke Fritsche-Mack und Jan Dornseif
  14. Heike
  15. Norbert Scharff und Armin Bronnsack
  16. Carola Praxl (Schwarzwurstsieg)